Was ist Chiropractic?

Das Wort Chiropractic kommt aus dem Griechischen und bedeutet: Mit der Hand behandeln. Als Erfinder dieser Behandlungsmethode gilt der Amerikaner Daniel David Palmer, der 1895 der Chiropractic ihre wissenschaftliche Grundlage gab und sie in ein lehrbares System brachte, um dem Beruf des Chiropractors eine Zukunft zu geben.

 

Um Chiropractic zu erlernen, bedarf es eines 5-jährigen Studiums im Ausland mit einem anschließenden Anerkennungsjahr. Chiropractic wird weltweit praktiziert und stellt in vielen Ländern bereits eine primäre Versorgung gleichauf mit der Medizin dar. 

 

Was macht der Chiropractor?

 

Unsere Gesundheit basiert auf einer gesunden Wirbelsäule und einem dadurch optimal funktionierenden Nervensystem, welches sämtliche Organ- sowie auch Gewebe und auch Hormonfunktionen des Körpers steuert. Das Nervensystem als primäres Steuerorgan sämtlicher Körperfunktionen wurde daher von der Natur mit einer knöchernen Schutzhülle und zwar der Wirbelsäule, versehen.

 

Um nicht nur Schutz, sondern auch Mobilität zu ermöglichen, besteht unsere Wirbelsäule aus einzelnen beweglichen Segmenten, den Wirbelkörpern. Verlieren nun diese Wirbelkörper durch jahrelange Fehlhaltung (beim Pferd z.B. durch einen schlecht sitzenden Sattel) oder einen Unfall ihre Beweglichkeit, ist das empfindliche Nervensystem gestört und kann nicht mehr optimal funktionieren. Eine so genannte Blockade entsteht, welche ein Chiropractor durch sanftes Justieren lösen kann. Wird die Beweglichkeit so wieder hergestellt, wird dieser Bereich vom Nervensystem wieder registriert und kann effektiv mit Information versorgt werden. Der Körper verankert so bessere Bewegungsmuster und reduziert somit Schmerz sowie Fehlhaltung.

 

Chiropractic ermöglicht damit sowohl dem Körper des Menschen, als auch dem des Pferdes, sich selbst zu helfen.

 

Die Techniken

 

Chiropractic beinhaltet eine Vielzahl von verschiedenen Techniken. Diese Techniken werden während des Studiums und weiterhin auf verschiedenen Seminaren erlernt. Eine regelmäßige Weiterbildung erfolgt mehrmals pro Jahr, um auf dem neuesten Stand der Techniken sowie der wissenschaftlichen Arbeit zu bleiben.

 

In unserer Praxis werden folgende Techniken praktiziert:

• Diversified

• Sacro-Occipital Technik (S.O.T. nach Dr. DeJarnette)

• Toggle Recoil (nach Dr. B.J. Palmer)
• T.R.T. (Torque Release Technik nach Dr. Jay Holder)
• Logan Basic Technik (nach Dr. Hugh B. Logan)

• ART (Active Release Technique)

• Graston Technique

Chiropractic